Angel of friendship Labrador Retriever
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!

Chundaff Anny Sue (Amely)

*17.05.2008 - † 28.05.2019

 

Amely wurde am 17.05.2008 im Labrador-Retriever-Kennel "Chundaff" als Chundaff Anny Sue geboren. Der schwarz-braune A-Wurf bestand insgesamt aus zwei Rüden und drei Hündinnen.

Am 13.07.2008 durften wir Amely zu uns nach Hause holen und so begannen die ersten aufregenden Tage und Nächte.

Amely zeigte sich freudig und gelehrig. Oft mit dem typischen "will to please", manchmal jedoch ebenso stur und keck. Ein echtes Labbi-Gemüt eben.

Mit 16 Wochen begann dann der Ernst des Lebens und wir besuchten zum ersten Mal gemeinsam mit Amelys Geschwistern die Hundeschule.

Amely entwickelte sich prima. Sie saß mit einem Blick neben ihrem Hundeführer, der selbst das härteste Eisen zum Schmelzen hätte bringen können. Es war einfach schön mit anzusehen, wie toll sie sich entwickelte.

Mit neun Monaten absolvierte Amely den Wesenstest und wir besuchten mit ihr die ersten Ausstellungen. Im Alter von gut 18 Monaten legte Amely die Begleithundeprüfung Teil A mit "sehr gut" ab.

Amely hat sich zu einer sehr ausgeglichenen, sanftmütigen, aber auch ebenso verspielten und neugierigen kleinen Labbi-Dame entwickelt. Durch sie haben wir so viele liebe Menschen kennen gelernt und neue Freundschaften schließen können.

Sie bereicherte unsere Familie und unser Leben jeden Tag aufs neue. 

Amelys große Leidenschaft waren Welpen - dabei war es ihr völlig egal, ob es sich um ihre eigenen oder die ihrer "Mitbewohnerinnen" handelte. Sie kümmerte sich auch während ihres Ruhestands aufopferungsvoll um alle Welpen und wirkte tatkräftig bei deren Erziehung mit.

Amely verließ uns kurz nach ihrem 11. Geburtstag am 28.05.2019 nach einer kurzen, schweren Erkrankung. Sie hinterlässt eine große Lücke, die wahrscheinlich niemals geschlossen werden kann.